/home/dominasilvia/smstudioberlin.com/all/de/dvd/error.log ENGLISH DISCIPLINE » SM Studio Berlin

Backcover

 

Frontcover

 

ENGLISH DISCIPLINE
September 2010
(SB10002)

Ein Engländer möchte der neue Sklave von Domina Silvia werden. Um ihn auf Brauchbarkeit zu testen, muss er sowohl Schmerz als auch Erniedrigung ertragen. Zunächst hagelt es deftige Ohrfeigen, wenn er nicht pariert. Danach macht er noch Bekanntschaft mit Gerte, Paddel und Rohrstock. Beim Trampling mit ihren spitzen Stiefelabsätzen demonstriert Domina Silvia ihm ihre absolute Macht. Danach fesselt sie ihn ans Kreuz und hinterlässt mit ihrer Bullenpeitsche dunkelrote Striemen auf seinem Körper. Er muss ihr anschliessend als Spucknapf und Aschenbecher dienen und wird angespuckt und geohrfeigt, wenn er vergisst, sich dafür zu bedanken. Auch als Dienstmädchen muss er sich demütigen lassen, Strümpfe, Stiefel und eine Servierschürze tragen und die Herrin mit einem Tablett bedienen, das sie an seinen Oberkörper gekettet hat. Herrin Silvia füllt seinen Sklavenmund mit ihrem Natursekt und er muss ihn so lange im Mund behalten, bis sie mit einer weiteren Rohrstock-Züchtigung fertig ist. Auf dem Gyn-Stuhl muss er sich dann eingehender inspizieren lassen. Sein Arsch und auch seine Harnröhre werden gedehnt und Domina Silvia reitet ihr neues Fickstück ein. Letztendlich wird er auf einer Bondage-Liege gefesselt und heisses Kerzenwachs tropft auf seinen Schwanz. Dennoch will Domina Silvia nun seinen Gehorsam testen, wichst seinen Schwanz hart und sitzt dabei gemütlich auf seinem Gesicht. Zum Schluß muss er kniend in ein Glas spritzen, das mit Spucke und dem Natursekt der Herrin gefüllt ist. Den Cocktail darf er dann austrinken.

 

 


Shops

Copyright © 2011 SM Studio Berlin